Magischer Chiemgau und Rupertiwinkel

(3 Kundenrezensionen)

17,50 

Ein Tourenbuch zu den vergessenen und neuen Kraft- und Kultorten im Chiemgau und Rupertiwinkel.
Format 12,8 x 20 cm, 53 Plätze auf 176 Seiten.

Beschreibung

Magischer Chiemgau und Rupertiwinkel – eine Ergänzung zu den anderen Büchern.

Mit diesem Wanderführer erschließt sich dem Leser eine Welt voller Magie und Mystik des Chiemgaus und Rupertiwinkels, dessen Energiezentren am und rund um den Chiemsee zu finden sind und von denen vom Untersberg ausgehenden Erdenergielinien und Seelenwegen geprägt sind.
Im Wanderbuch werden 53 verschiedene Kulte und Rituale beschrieben sowie Tipps dazu gegeben, die einen praktischen Zugang zur Anderswelt vermitteln. Die Orte werden in einem metaphysischen, kosmischen Zusammenhang gestellt und sind nach Schwierigkeitsgrad/Erreichbarkeit gekennzeichnet.
Der Autor Rainer Limpöck wurde 1959 in Bad Reichenhall geboren und engagiert sich in seiner Freizeit als Heimatforscher, Landschaftsmythologe und Geomat.

Ein Tourenbuch zu den vergessenen und neuen Kraft- und Kultorten in Altenmarkt, Aschau, Bergen, Bernau, Chiemsee, Grabenstätt, Grassau, Höglwörth, Inzell, Kirchanschöring, Laufen, Marquartstein, Piding, Prien, Reichertsham, Rimsting, Ruhpolding, Schleching, Siegsdorf, Teisendorf, Tengling, Traunstein, Traunwalchen, Traunreut, Truchtlaching, Urschalling, Vachendorf und Waging. Eine Übersichtskarte mit allen Kraftlinien und- symbole gewährt einen guten Überblick über die Region.

53 Plätze werden in dem Tourenbuch vorgeschlagen. Praktische QR-Codes erleichtern den Einstieg zu den Touren.

 

Der Autor

Rainer Limpöck wurde 1959 in Bad Reichenhall geboren und lebt bis heute im Berchtesgadener Land. Als Diplom Sozialpädagoge ist er seit 35 Jahren in der Erwachsenenbildung tätig. In seiner Kindheit begeisterten ihn die zahlreichen Sagen aus seiner Heimat und insbesondere die Mythen des Untersbergs mit den Untersbergmandln, dem Kaiser Karl und den Wildfrauen. Eltern und Großeltern machten ihn mit der umliegenden Bergwelt vertraut, in der er mit seiner Familie auch heute immer wieder anzutreffen ist. Vor vielen Jahren bekam er schließlich einen energetisch-geomantischen Bezug zur beseelten Natur. Als schamanisch Tätiger erschloss sich ihm die Mythenwelt als Zugang zu einer Anderswelt, die mit den normalen Sinnen nicht erfahrbar ist. Er entdeckte Kraftorte und Kultplätze der Frühgeschichte, begann zusammen mit seiner Frau diese zu bereisen, zu dokumentieren und archivieren; zunächst im Internet (www.alpenschamanismus.de, www.kraftort.org und www.untersberg.org) und seit 2009 in seinen im österreichischen Pichler-Verlag erschienenen Büchern „Die Zauberkraft der Berge“ und „Mythos Untersberg“ im Jahre 2011. 2012 begann die Zusammenarbeit mit dem Berchtesgadener Plenk Verlag, in dem „Magisches Berchtesgadener Land“ und „Magisches Salzburger Land (Teil 1 und 2)“ erschien sowie 2013 „Hoch und Heilig – Begegnungen von Menschen und Geistern am Untersberg“ und 2019 „Mythos Untersberg – Die 12 Mysterien des Wunderberges“. Es entstand somit eine Art spirituelle Enzyklopädie der Regionen rund um den Untersberg, die durch weitere Wanderführer ergänzt wird. 2016 erschien im Hamburger Tredition Verlag „Der Untersbergcode“. In seiner idealistischen, ganzheitlichen, spirituell-ökologischen Arbeit vermittelt er insbesondere durch Vorträge und alpenschamanische Angebote eine neue Sichtweise der Heimat und der Natur. Die Landschaftsmythologie und die integrative Heimatforschung sind für ihn damit auch zu Triebfedern geworden, immer neue Aspekte in Brauchtum und Religion zu finden. Ein sanfter Tourismus, der sowohl Einheimische als auch Gäste zu ihren spirituellen Wurzeln zurück führt, ist für ihn eine Herausforderung und Aufgabe geworden. Mit dem vorliegenden Wanderführer erschließt er dem Leser eine Welt voller Magie und Mystik des Chiemgaus und Rupertiwinkels, dessen Energiezentren am und rund um den Chiemsee zu finden sind und von den vom Untersberg ausgehenden Erdenergielinien und Seelenwegen geprägt sind. Im Buch werden Kulte und Rituale beschrieben sowie Tipps dazu gegeben, die einen praktischen Zugang zur Anderswelt vermitteln. Die Orte werden in einem metaphysischen, kosmischen Zusammenhang gestellt und sind nach Schwierigkeitsgrad/Erreichbarkeit gekennzeichnet.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.348 kg
Größe 128 × 200 × 12 cm

3 Bewertungen für Magischer Chiemgau und Rupertiwinkel

  1. Kerstin H

    Erneut ein gelungener Wanderführer mit dem gewissen Extra. Er entführt wieder an alte und auch neue Kultorte, welche die Geschichte aufleben lassen. Sehr gut beschrieben können diese Orte mit ihrer Mystik und Schönheit erlebt werden. Wir sind eine einheimische Familie und es ist für die Erwachsenen nicht weniger spannend als für die Kinder unsere Heimat mit ihren Sagen und besonderen Orten zu erforschen. Eine klare Kaufempfehlung

  2. Amazon Kunde

    Ich habe sehr auf diesen Reiseführer von Rainer Limpöck für den Chiemgau & Rupertiwinkel gewartet und war sehr gespannt darauf, was er nach seinen bisherigen wunderschönen Reiseführern für das Berchtesgadener Land, Salzburger Land und den Untersberg für den Chiemgau & Rupertiwinkel anzubieten hat. Ich muss ehrlich sagen: ich bin begeistert! Meine Erwartungen wurden bei Weitem übertroffen! Der Reiseführer ist nicht nur anschaulich und gut verständlich, sondern auch so interessant geschrieben und bebildert, dass man sofort die angeführten Wanderungen ausprobieren möchte. Die Beschreibungen sind exakt, die Touren bestens beschrieben, ausgestattet mit Adresse und QR Code. Hinter jedem Vorschlag steckt ein märchenhaftes Kleinod der Natur, ein kulturelles Highlight und vor allem die ganze Bandbreite der Naturschönheiten des wundervollen Chiemgaus mit Bergen, Seen, Höhlen und Wasserfällen. Wer abseits vom Massentourismus, Ruhe, Besinnung und Natur pur wünscht, ist bei diesem Tourenbuch “Magisches Chiemgau & Rupertiwinkel” genau richtig. Fazit: absolut empfehlenswert und deshalb 5 Sterne für dieses zauberhafte Buch!

  3. Peter Krackowizer

    Interessante, abwechslungsreiche Wanderungen und Besichtigungen mit aussagekräftigen Bildern

    Rainer Limpöck ist Alpenschamane und weiß, dass über vielen ehemaligen Kultplätzen die katholische Kirche Gotteshäuser errichten hatte lassen, um kultische Handlungen an diesen Orten auszulöschen. Was der Kirche nicht immer gelang und noch heute Menschen diese magischen Kraftorte zur Heilung oder Stärkung aufsuchen. Limpöck hat sich in historischen Gebieten des Erzbistums Salzburg, im Rupertwinkel und im Chiemgau auf Spurensuche nach Kraft- und Kultorten begeben. Aber nicht nur Orte wie die Kirche St. Jakobus in Urschalling bei Prien am Chiemsee mit einem Schalenstein und den drei Heiligen Madln oder den Schlupfstein-Altar Sankt Wolfgang hat er besucht und beschrieben, sondern auch Quellheiligtümer wie jenes am Schnappenberg oder die Weizenreiter Quelle bei Frasdorf sowie Wasserfälle und keltische Kultorte. Einen besonderen Ort stellt dabei für ihn die Wallfahrtskirche Maria Eck in Siegsdorf dar. Hier treffen zehn bemerkenswerte magische, kultische und Faktoren der katholischen Kirche aufeinander.

    Limpöck schreibt über die Geschichte dieser Orte, über Sagen und Legenden (wie beispielsweise beim Bärnsee bei Aschau), über seine Sicht dieser Kultstätten und beschreibt gut verständlich, wie man sie erreicht, wo man parken kann und welche Anforderungen die Wege an den Wanderer stellen (durch drei farbliche Symbole einfach einzuordnen) mit ungefähren Wegzeiten. Am Beginn gibt das Inhaltsverzeichnis der 53 Ziele Aufschluss über die Anforderungen und in einem Satz, um welche Art des Ortes es sich handelt. Am Ende des Buches sind im Stichwortregister die Orte alphabetisch gereiht ebenfalls mit Hinweisen, um welche Art der (Kult)Orte es sich handelt. Auf einer Übersichtskarte findet man die ungefähre Lage des Ortes und wieder farblich gekennzeichnet die Weganforderung an den Besucher.

    Limpöck führt den Leser zu den unterschiedlichsten Orten, zu romantischen wie der Sankt Michaelsgrotte bei Ruhpolding, zu kuriosen wie den verkehrsumtosten Traunstein an der Traun und zu ruhigen wie St. Coloman bei Tengling. Es ist ein Buch, das breitgestreute Information bietet und für Schamanen, Pilger und Erholungssuchende gleichermaßen ein gutes Tourenbuch sein kann.

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.