Geschichten vom Stahlhaus Heli

19,80 

Geschichten vom Stahlhaus Heli – 28 Jahre als Hüttenwirt

Compare

Beschreibung

Der Honorarerlös dieses Buches kommt der Bergrettung und der Bergwacht zu Gute.

Welche Geschichten erzählt man nach so langer Zeit: „Die guten oder schlechten Erinnerungen“ Von der wunderbaren Natur, die aber auch so erbarmungslos gegen Mensch, Tier und der Umwelt sein kann? Von den Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen aufs Stahlhaus kamen, und von denen, die da oben wohnten, einen Sommer, einen Winter oder 40 Jahre lang?“

 

Vorwort

Immer wieder werde ich gefragt: „Warum schreibst du eigentlich kein Buch? Du könntest doch so viel erzählen.“ Nun ist es so weit. Lange habe ich überlegt: „Was schreib ich da so? Die guten oder schlechten Erinnerungen? Von der wunderbaren Natur, die aber auch so erbarmungslos gegen Mensch, Tier und der Umwelt sein kann? Von den Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen aufs Stahlhaus kamen, und von denen, die da oben wohnten, einen Sommer, einen Winter oder 40 Jahre lang?“ 64 Jahre Familie Pfitzer am Stahlhaus: 26 Jahre davon Hilda und Theo und 38 Jahre Irmgard und Heli. Diese Zeit möchte ich, so gut ich kann, in diesem Buch beschreiben. Ich möchte vor allem den Jungen und auch denjenigen, die in dieser Zeit das Stahlhaus besucht haben, einen Einblick hinter die Kulissen eines Hüttenwirtsdaseins geben. Ebenso möchte ich den Wandel der Zeit von der Petroleumlampe bis zum Strom, der plötzlich aus der Steckdose kam, beschreiben.

 

Flexocover Format A5 hoch, über 200 farbige Abbildungen, 180 Seiten

Zusätzliche Information

Gewicht0.4 kg
Größe148 × 210 × 20 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Geschichten vom Stahlhaus Heli“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen …

Plenk´s Spezialführer

18,99 

Plenk´s Spezialführer – Berchtesgadener Alpen
Die schönsten Rundtouren