Phantom Alpenfestung?

12,95 

Die geheimen Baupläne der Organisation Todt
Lizenzausgabe de Verlages Pour le Mérite, 160 S.

Compare

Beschreibung

Der Autor war 1973 bis 1978 Professor an der Universität der Bundeswehr München. Im Rahmen seiner Professur für Neuere Geschichte, insbesondere Sozial- und Militärgeschichte, beschäftigte er sich hauptsächlich mit den Personalproblemen von Wehrmacht und Bundeswehr, mit der Stellung des Soldaten in der Gesellschaft, mit Kollaborations- und Kombattantenfragen im Zweiten Weltkrieg, mit den Abrüstungsproblemen nach dem Zweiten Weltkrieg.
Hatten die seit September 1944 umlaufenden Gerüchte von einer deutschen Alpenfestung eine reale Grundlage? Nach ersten Wahrnehmungn des US-Geheimdienstes wuchs die Furcht vor uneinnehmbaren deutschen Festungsanlagen, von denen aus ein letzter Befreiungsschlag des Dritten Reiches ausgehen könnte. Die Westalliierten trafen darauf eine der folgenreichsten Entscheidungen des gesamtn Krieges: sie eroberten den Alpenraum, statt Berlin einzunehmen, so daß Deutschlands Hauptstadt in die Hände der Russen fiel.

Dieses Buch dokumentiert die umfangreichen Planungen von Wehrmacht- und Reichsführung, die Baumaßnahmen im Berchtesgadener Land, die Truppenverlegungen im Alpenraum und vor allem die geheimen Baupläne der Organisatuon Todt, die in diesem Buch erstmals veröffentlicht werden. Vorgesehen und teilweise schon realisiert war der Bau der gigantischen Bunkeranlagen, in denen die Reichsdienststellen 1945/46 untergebracht werden sollten.-


Zusätzliche Information

Größe210 × 297 × 10 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Phantom Alpenfestung?“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.